Donnerstag, 19. Juli 2012

Ostfriesischer Klütje mit Lavendel-Aprikosen und Vanillesoße

Donnerstag...schon wieder eine Woche rum und der Urlaub fast zuende.Dann werden hier auch wieder öfter Rezepte gepostet.Aber heute gibt es auch eins,denn Donnerstag ist VeggieDay,da wird bei uns ,so wie auch bei Kerstin Und Melanie (und vielleicht in Zukunft auch bei euch?)fleischlos gekocht oder gebacken.Oder im Dampf gegart,wie der Ostfriesische Klütje...der auf dem Teller kein Klütje mehr ist,denn er wollte nicht in einem Stück aus der Form...obwohl sie eingefettet war ...











Zutaten

Für den Klütje

600g Mehl
1 Würfel Hefe
100g Butter
100g Zucker
250ml Milch
1 Prise Salz

Für die Vanillesoße

500ml Milch
100g Zucker
1 Vanilleschote
6 Eigelb

Lavendel-Aprikosen: Dieses Rezept,nur statt der Zimtstange 3-4 Lavendelblüten verwenden

Zubereitung Vanillesoße
Die Milch mit der Vanilleschote zum Kochen bringen.Die Vanilleschote herausnehmen,das Mark herauskratzen und in die Milch geben .Den Zucker mit den 6 Eigelb verrühren und in die kochende Milch rühren.Bei ganz geringer Hitze weiterrühren,bis eine dickflüssige Soße entsteht,aber nicht mehr kochen lassen,da sonst das Eigelb gerinnt.

Zubereitung Klütje

In einen Großen hohen Topf ein Gitter stellen und soviel heißes Wasser in den Topf geben,daß das Gitter vollständig mit Wasser bedeckt ist.

Die Milch erhitzen und in eine Schüssel geben,dann die Buter darin auflösen und anschließend die Hefe und den Zucker dazugeben.1 Prise Salz und nach und nach das Mehl einrühren.Wenn sich der Teig nicht mehr mit dem Schneebesen rühren läßt,das restliche Mehl mit den Handen unterkneten.Den Teig dabei immer wieder in der Schüssel schlagen,damit viel Luft hinenkommt.Wenn der Teig schön weich ist,komt er in eine mit Butter eingefettete Gugelhupfform oder in eine Puddingform.Und das Ganze in den Topf auf das Gitter (Wer eine Gugelhupfform benutzt,stellt sicherheitshalber eine Aluschale auf das Gitter und da hinein die Form,damit späte durch das Loch in der Mitte kein Wasser an den Klütje kommt.)

Den Teig gehen lassen ,bis sich die Menge verdoppelt hat.Dann ein Küchetuch über den Topf legen und darauf enen Deckel.Den Klütje bei mittlerer Hitze ca eine Stunde im Dampf garen lassen.Danach den Klütje auf einen Teller stürzen...tja...das hat bei mir nicht funktioniert :(
Mit Lavendel -Aprikosen und Vanillesoße servieren.Oder mit Apfel-oder Birnenkompott,ganz wie ihr mögt :-)

Guten Appetit :-)

Kommentare:

  1. Liebe Elke,

    vielen Dank für deinen köstlichen Beitrag zum VeggiDay ... so ein Klütje hätte Ich gerne mal probiert .

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Elke, ist lecker. Werde ich ausprobieren. Ich kenne die Backform. Manchmal hab ich auch das selbe Problem die Muffins rauszunehmen .

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, das hört sich total lecker an :) Sehr schön

    AntwortenLöschen
  4. mhh das schaut echt lecker aus <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich habe den Kinderschuh Award verliehen bekommen, den ich gerne an dich weiter geben möchte.Wie das geht erfährst du auf meinem Blog http://tortenelfe.blogspot.de/

    Lg Marina

    AntwortenLöschen
  6. hallo elke,

    ich freue mich dir einen blogaward „liebster blog“ übergeben zu können. dein blog ist großartig, mach weiter so! :-)
    weitere infos unter http://basiaritz.blogspot.de/2012/09/blogaward.html

    lg, basia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    bin neu hier. Das Rezept hört sich total lecker an. Das muss ich mal meinen Kindern kochen, müsste nur die Milch, durch Sojamilch ersetzen. Müsste ja auch funktionieren.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blog ♥ Wenn du Lust hast besuch mich doch mal auf www.Little-Sweet-World.blogspot.com Würde mich sehr über deinen Besuch freuen !
    :D Wenn dir mein Blog gefällt würde ich mich sehr freuen wenn du mir folgen würdest :*

    LG Laura ♥

    AntwortenLöschen
  9. Lecker! :)
    Ich habe einen Blogaward für dich! :)
    http://liebeleiundbastelei.blogspot.de/2012/09/katzi-blogaward.html
    Liebst, Rosalie<3

    AntwortenLöschen